Aufruf zum Gebet - Deutschsprachige Orthodoxie

angesichts der medizinisch- rechtlichen- gesellschaftlichen- ökonomischen- politischen Dimensionen der gegenwärtigen Krise

Von DOM-Mitglied Maria Ingrid Bandmann

Welche Möglichkeiten haben wir Christen, die wir „das Licht der Welt“ sind, um diese dunklen Mächte aufzuhalten? Haben wir vergessen, was Jesus Christus und die Apostel uns lehren: dass wir eine geistliche Waffenrüstung haben?

Eph 6:10-17

Übrigens, Brüder, seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke.

Vgl. 1. Korinther 16.13 – Epheser 3.16 – 2. Timotheus 2.1 – 1. Johannes 2.14

Ziehet  an die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr zu bestehen vermöget wider die Listen des Teufels.

Denn unser Kampf ist nicht wider Fleisch und Blut, sondern wider die Fürstentümer, wider die Gewalten, wider die Weltbeherrscher dieser Finsternis, wider die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Örtern.

Vgl. Lukas 22.31 – Epheser 2.2

Deshalb nehmet die ganze Waffenrüstung Gottes, auf daß ihr an dem bösen Tage zu widerstehen und, nachdem ihr alles ausgerichtet habt, zu stehen vermöget.

Stehet nun, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, und angetan mit dem Brustharnisch der Gerechtigkeit, 

Vgl. Lukas 12.35 – 1. Thessalonicher 5.8 – 1. Petrus 1.13

und beschuht an den Füßen mit der Bereitschaft des Evangeliums des Friedens,

indem ihr über das alles ergriffen habt den Schild des Glaubens, mit welchem ihr imstande sein werdet, alle feurigen Pfeile des Bösen auszulöschen.  

Vgl. 1. Petrus 5.9 – 1. Johannes 5.4

Nehmet auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches Gottes Wort ist;

Vgl. 1. Thessalonicher 5.8 – Hebräer 4.12

zu aller Zeit betend mit allem Gebet und Flehen in dem Geiste, und eben hierzu wachend in allem Anhalten und Flehen für alle Heiligen.

Es ist Zeit liebe Brüder und Schwestern, lasst uns diese geistliche Waffenrüstung endlich anlegen und gemeinsam mit unserem christlichen Heerführer Michael im Gebet kämpfen!!!

Ich rufe Euch auf

An jedem Tag, egal wo wir gerade sind, lasst uns geistig miteinander verbunden sein und um 21:00 Uhr den Akathistos an den Heiligen Erzengel Michael beten. Je   mehr wir werden, umso stärker wird unser Licht, so wie die Sonne, die die Dunkelheit verdrängt am Morgen, denn wir sind das Licht der Welt!!!

(Dieses Gebet dauert zwischen 10 und 20 Minuten, je nachdem, ob leise, oder laut gebetet wird!)

Link zum Akathistos