Edition DOM: Chistentum oder Kirche? - Deutschsprachige Orthodoxie

Eine Schrift des heiligen Erzbischofs Hilarion von Wereja, die heute so aktuell ist wie vor hundert Jahren

Ikone des heiligen Hilarion

Ikone des heiligen Hilarion
Die Schriftrolle gibt sein bekanntes Wort „Ohne die Kirche gibt es keine Errettung“ aus dem Aufsatz „Christentum oder Kirche“ wieder.


112 Seiten︱Broschur. 9,50 Euro.

„Christentum oder Kirche“ – wenn Sie jetzt überlegen, wo denn da der Unterschied ist, dann sollten Sie dieses Büchlein des heiligen Hilarion (Troitskij) lesen. Überzeugend und fest in der Tradition der Kirchenväter verankert weist der Autor nach, wie die schleichende Aushöhlung und Verwässerung des Kirchenbegriffs dazu geführt hat, dass „Christsein“ zu etwas fast schon Beliebigem werden konnte, zu einer Art Zustand, den jeder für sich selbst definiert. Diesem „Christentum“ stellt der heilige Hilarion das klare Bekenntnis der ersten Christen gegenüber, Teil der Kirche zu sein – nicht Teil einer Kirche, sondern Teil der einen Kirche, die bis heute unverändert und in klarer Abgrenzung zu allen möglichen „Strömungen“ und „Bewegungen“ den Leib Christi bildet – der einen, heiligen, katholischen (allumfassenden) und apostolischen Orthodoxen Kirche.


Bei Edition Hagia Sophia anschauen


Blick ins Buch