Am 14. Oktober fand im Anschluss an die Göttliche Liturgie auf dem Friedhof Mainz-Bretzenheim eine Trauerfeier anlässlich des vierten Todestages unseres ersten Vorsitzenden der DOM Gesellschaft für deutschsprachige Orthodoxie statt. Der Gottesdienst am Grab von Erzpriester Johannes Nothhaas wurde vom Rektor der Mainzer Pfarrei des Heiligen Märtyrers Christophorus, Priester Matthias Fröse, gehalten. Anwesend waren der Chor und zahlreiche Mitglieder der Pfarrgemeinde.

Vater Johannes war ein großer Wegbereiter der deutschsprachigen Orthodoxie und Mitbegründer von DOM.

Im kommenden Jahr sind aus Anlass des 5. Todestages alle herzlich eingeladen, am Tag des Schutzfestes der Mutter Gottes (Montag, 14. Oktober 2024) an der Liturgie und Panichida teilzunehmen.

Quelle: Website der Mainzer St.-Christophorus-Gemeinde (mehr Bilder hier)

Weitere Beiträge

Erzpriester Johannes

Erzpriester Johannes Nothhaas (1938 – 2019) – Weihe des Grabkreuzes

Erzpriester Johannes R. Nothhaas Geboren am 25. Mai 1938 zu Hanau, als Rudolf Nothhaas, Sohn des Arztes Dr. Nothhaas. Schulzeit ...
Bildquelle: http://www.rok-krefeld.de/ru/images/news2019/Limburgpilgerfahrt/2019-03-31_154743.jpg

Die deutsch-sprachige Orthodoxie

Entwicklung und Bestandsaufnahme von der Vorkriegszeit bis heute Ein Text von Erzpriester Johannes Nothhaas Situation Waren vor dem 2. Weltkrieg ...
Erzpriester Johannes

In memoriam Vr. Johannes: Die apostolische Struktur der Kirche

Ein Faltblatt von Erzpriester Johannes Nothhaas (†) Nachfolgend ein katechetischer Text unseres ehemaligen Vorsitzenden. Solche Texte auf einem Blatt hatte ...
Vater Jonannes

Erzpriester Johannes Nothhaas (1938 – 2019)

In Memoriam - Zum Entschlafen des Mitbegründers und ersten Vorsitzenden der DOM Gesellschaft, Erzpriester Johannes Nothhaas ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert